Jugend

Kinder und Gewichtheben?! - Eine kurze Einführung

Kinder und Gewichtheben? Ja und ob! Auch wenn es für den Laien komisch erscheinen mag, aber Gewichtheben und Krafttraining ist für Kinder und Jugendliche nicht schädlich. Im Gegenteil!

 

Quellen:

-Michael Behringer u. a.: Krafttraining im Nachwuchsleistungssport. Wissenschaftliche Expertise des Bundesinstituts für Sportwissenschaft, Band II, 2010

-Chu, Donald, Faigenbaum, Avery, Falkel, Jeff: Progressive Plyometrics for Kids. Healthy Learning, 2006.

-Fröhlich, Michael, Gießing, Jürgen, Strack, Andreas: Kraft und Krafttraining bei Kindern und Jugendlichen - Schwerpunkt apparatives Krafttraining. Tectum, 2009.

-Zawieja, Martin und Oltmann, Klaus: Kinder lernen Krafttraining, 2016.

 


Gerade beim TV Feldrennach legen die gut ausgebildeten Trainer und Trainerinnen (mindestens C-Lizenz) ihren Fokus auf die richtige Ausführung der Bewegungen und Abläufe. Motorik und Mobilität bilden die ersten Schritte, die ein Kind in Feldrennach lernt. Konkret bedeutet dies, dass jedes Kind mit einem Besenstil in der Hand beginnt!


Neben einem Techniktraining besteht das Kinder- und Jugendtraining in Feldrennach vor allen Dingen aus einem altersgerechten und allgemeinen Krafttraining, gelegentlichem Turntraining und Übungen aus der Leichtathletik. Im Gewichtheben möchte man den Nachwuchs nicht zu früh spezialisieren, sondern eine athletische Grundausbildung vermitteln. Dies ist auch der Grund warum auf Kinder- und Jugendwettkämpfen nicht nur die olympischen Disziplinen Reißen und Stoßen geprüft werden, sondern auch Übungen aus der Leichtathletik. 

Schnuppertraining und darüber hinaus

Kinder und Jugendliche sind herzlich eingeladen ein Schnuppertraining beim TVF zu absolvieren um einen ersten Einblick in die Sportart Gewichtheben zu bekommen. Das ideale Einstiegsalter liegt zwischen 8-12 Jahren, bildet aber keine Grundvoraussetzung. In Feldrennach wird Gewichtheben für Jungen und Mädchen angeboten.

Gewichtheben für sich ist zwar eine klare Randsportart, doch genau dies beinhaltet viele Möglichkeiten für den Nachwuchs. So können Kinder und Jugendliche sehr schnell auch in Förderprogramme des Baden-Württembergischen Gewichtheberverbandes aufgenommen werden, wie z.B. Fördertraining oder Trainingslager.

Unsere Jugend - Berichte

Medaillenausbeute auf Nachwuchsturnier

Starke Jungs und Mädels des TVF in Weinheim

 

 

Eine satte Ausbeute von vier Medaillen erkämpften sich die Feldrennacher Nachwuchsheber/innen auf dem Zwei-Burgen-Turnier in Weinheim. Podestplätze wurden auf dem Nachwuchsturnier dabei im olympischen Zweikampf vergeben, dessen Resultat sich aus den höchsten Gewichtshebungen der Teildisziplinen Reißen und Stoßen errechnet. Den ersten Platz in der Gewichtsklasse +53kg der Mädchen Jahrgang 2005 erzielte Nachwuchstalent Sophie Lederer. Die sechs gültigen Hebungen und die Spitzenwerte von 36kg im Reißen und 44kg im Stoßen machten mit 90kg im Zweikampf die Goldmedaille aus. Erstaunlich ist dabei die Zweikampfentwicklung von Sophie, so konnte sie sich gegenüber dem Zwei-Burgen-Turnier aus dem Vorjahr um ganze 21kg im Zweikampf steigern. Vereinskollegin Lina Westermann überzeugte in Weinheim mit einer verbesserten Technikleistung und neuen Bestmarken in der Gewichtsklasse bis 53kg der Mädchen Jahrgang 2004. Dort zeigte die Schwanner Nachwuchsheberin mit 24kg im Reißen und 30kg im Stoßen, sowie der Zweikampfleistung von 54kg einen gelungenen Jahresabschluss, der mit dem zweiten Platz belohnt wurde. Bei den „schweren Jungs“ +56kg im Jahrgang 2004 platzierte sich Jan Weißert auf dem dritten Platz. Als leichtester Athlet in seiner Gewichtsklasse überzeugte Jan mit 33kg im Reißen und der Stoßbestleistung von 44kg. In seiner dichtbesetzten Klasse bedeutete seine Zweikampfleistung von 77kg die verdiente Bronzemedaille. Abgerundet wurde das TVF Ergebnis durch Samuel Exler in der Gewichtsklasse bis 50kg des Jahrgangs 2005. Glanzvolle 28kg im Reißen und die Erfolgsserie von drei gültigen Stoßversuchen mit dem höchsten Gewicht von 34kg sorgte nicht nur für 62kg im Zweikampf, sondern auch für den zweiten Podestplatz.

Kadersichtung in der Sportschule Steinbach vom 30.10. bis 01.11.2015

Bericht erstellt: Benjamin Bürkle, Jan Weißert TV Feldrennach

Am Freitagabend trafen wir uns zu einem dreitägigen Lehrgang in der Sportschule Steinbach. Insgesamt waren wir zehn Athleten (sechs aus Feldrennach, vier aus Schwarzach), ein Trainer und zwei Betreuer. Nach dem gemeinsamen Abendessen ging es sofort los mit dem Mehrkampftraining in die Sporthalle. Um 22:00 Uhr war dann Bettruhe. Am Samstagmorgen ging es nach einem erfrischenden Bad zumFrühstück. Anschließend lernten wir im Theorieunterricht viel über die Technik der Wettkampfübung Reißen. Danach ging es in den Kraftraum zum Trainieren, danach war schon Zeit zum Mittagessen. Nach der Mittagspause (-ruhe) lernten wir jetzt viel über die Technik der Wettkampfübung Stoßen. Anschließend ging’s zur zweiten Trainingseinheit in den Kraftraum. Danach spielten wir zum Ausgleich eine Runde Fußball in der Halle. Nach dem Abendessen durften wir ins Hallenbad. Um 22:00Uhr war dann wieder Bettruhe. Am Sonntagmorgen wurden wir dann früh aus den Betten „geschmissen“, denn um 07:15 Uhr stand der morgendliche Schwimmbadbesuch an. Nachdem Frühstück war dann wieder Hanteltraining im Kraftraum angesagt. Zum Abschluss gingen wir dann um 12:00 Uhr in den Speisesaal zum Mittagessen. Anschließend ging es nach einem super Lehrgang schon wieder auf die Heimreise.